AEC2090 AEC2090
Das deutsche Cyberpunk Skirmisch Tabletop

Moin Leute.

Wir wünschen einen schönen 3. Advent und begrüßen alle neuen Newsletter Leser.

Für alle die neu dabei sind, ist es evtl. interessant einen Blick in das Newsletter Archiv zu werfen. Vor allem, wenn in einem Newsletter Themen vorkommen, die man besser versteht, wenn man die älteren Newsletter gelesen hat.

https://www.aec2090.de/newsletter-archiv/

Kommenden Sonntag ist Heiligabend, den wir im Kreis der Familie verbringen werden. Daher wird es am 24.12. keinen Newsletter geben. Und ob ich dran denke, am Silvester Sonntag einen zu schreiben, weiß ich nicht. Daher wird es vermutlich einen Newsletter zwischen den Jahren geben.

Gruß

Stephan

Teams, Archetypen und Rollen

In den vergangenen Wochen haben Patric und ich sehr viel Zeit damit verbracht, ein brauchbares Schema für die Entwicklung der einzelnen Teammitglieder zu erdenken. Das Thema hat sich als vielschichtiger herausgestellt, als ursprünglich gedacht und hat uns ordentlich Zeit gekostet. Einerseits wollen wir es jedem Spieler ermögliche, das Team so zu formen, dass er immer wieder gerne mit ihm spielt und möglichst nach jedem oder jedem zweiten Spiel einen Fortschritt sieht. Andererseits, darf es auch nicht zu schnell gehen, damit man sich als Spieler über jede Weiterentwicklung eines Teammitgliedes auch freut. Wir denken, dass nur so das richtige Rollenspiel Feeling aufkommen kann. Man muss jedes Teammitglied lieben.

Weiterhin wollen wir, dass die Teams nicht nur aus Kämpfern oder Magiern usw. bestehen. Es soll eine schöne Mischung unterschiedlicher Individuen sein.

Das hatten wir von Anfang an vor, nur war uns das nicht so 100%ig klar. Da brauchte es erst die vergangen Wochen, um das zu konkretisieren.

Wir haben uns schon vor einer Weile vom 1 Anführer, Rest Askari Teamaufbau getrennt. Das war mal so, da Anführer eine wichtige Rolle spielen sollten. Die Herangehensweise stellte sich aber als zu unflexibel raus. Jetzt ist jedes Teammitglied ein Askari. Der Spieler ist im Grunde der Anführer, der als graue Eminenz die Geschicke des Teams lenkt.

Jedes Teammitglied belegt innerhalb des Teams eine Rolle. Es gibt Kämpfer, Späher, Techniker, Vermittler, Ganoven und Magier. Innerhalb eines Teams gibt es eine Gewichtung der Rollen, die Fraktionsabhängig ist. So kann ein Konzern-Team weniger Ganoven im Team haben als ein Syndikats-Team usw.

Allen Profilen spielbarer Miniaturen liegt ein Archetyp zugrunde, der wiederum einer Rolle entspringt. So ist z.B. Humphrey vom Archetyp ein Privatschnüffler, der die Rolle eines Vermittlers hat. Er belegt also, diese Rolle im Team. Da die Straße nur einen Vermittler mitnehmen kann, gibt es keine Dopplung innerhalb des Teams. Bei Kämpfern und Spähern sieht das etwas anders aus.

Damit ein Archetyp auch dem entspricht, was wir uns darunter vorstellen, entwickeln wir ihn bis zur Qualität 5 und geben ihn dann in eure Hände. Mit dem System stellen wir sicher, dass es nicht nur Kampfmaschinen gibt, sondern alle Miniaturen auf dem Spielfeld auch ihre Eigenarten und Vorteile haben.

Hier mal der Q5 Humphrey:

Wir hatten bei Humphrey immer einen gut vernetzten Ex-Bullen vor Augen. Dieser bringt aus seiner aktiven Zeit bei der Staatsmacht gute Kontakte und einen taktischen Prozessor mit. Die Menschenkenntnis ist ihm angeboren.

Dieses Profil liegt der Humphrey Miniatur bei und liefert alle Informationen, die man zum Spielen braucht. Außerdem passt es genau in unsere Stat-Boards.

Die weitere Entwicklung

Wenn sich nach einem Spiel genug Geld angesammelt hat, um es in die Teamentwicklung zu stecken, kann jetzt dieses Q5 Profil nach dem Entwicklungsschema, das wir uns die letzten Wochen ausgedacht haben, auf eine neue Stufe aufsteigen. Aus Q5 wird Q6 und das Teammitglied bekommt einen weiteren Vorteil oder CyberTech usw. So sieht Humphrey bei uns mit Q7 aus:

Wie du siehst, hat Humphrey auch noch Beziehungen aufgebaut und etwas über Sicherheitstechnik gelernt.

Allerdings ist das nur unsere Idee, wie er sich weiterentwickelt. Im Kampagnen-Spiel kannst du das auch anders machen. Je nachdem, wo du dieses Teammitglied in Zukunft siehst. Jede Rolle hat eine eigene Entwicklungsmatrix, in der man sich nach bestimmten Regeln bewegen darf und die es dir erlauben ganz individuelle Profile zu erzeugen.

Und das Beste an der Sache ist, dass unsere neuen Stat-Boards es dir erlauben, den Fortschritt eines Profils abzubilden, ohne dass du auch nur einmal den Stift schwingen musst. Aber dazu später mehr.

Wo ich das jetzt schreibe, bin ich mir sicher, dass es sich komplizierter liest als es ist. Daher habe ich mir auch vorgenommen, in der nächsten Zeit ein paar Blogartikel zu dem Thema zu verfassen. Mir war es aber wichtig euch mitzuteilen, dass wir eine Lösung für das Kampagnen-Spiel gefunden haben, die zu unglaublich unterschiedlichen Teamentwicklungen führen kann.

 

Latest post from AEC2090
Abmelden   |   Verwalte dein Abonnement   |   Online ansehen