Ragemob

Die Ragemobs waren gewalttätige Flashmobs die von 2077 bis 2079 groß in Mode waren, jedenfalls unter Jugendlichen. Wie es zum ersten Ragemob kam, ist nicht bekannt, wann und wo er stattfand allerdings schon. Es war 13:00 Uhr am 9.5.2077 als in Bochum-Hamme die ersten Steine flogen. In wenigen Minuten wurde aus einer Gruppe von 10 jugendlichen ein Mob von mehr als 50 Personen aller Altersklassen, die randalierend durch die Straßen zogen. Bei diesem Ragemob kam es nur zu geringen Personenschäden, dafür wurde aber Sachschaden in Millionenhöhe angerichtet. Der Mob löste sich nach ca. 20 Minuten genauso schnell wieder auf wie er entstanden war. Als die schnell zusammengetrommelten Polizeikräften eintrafen war keiner der Täter mehr anzutreffen. Im Folgenden fanden sich deutschlandweit immer wieder Ragemobs zusammen um in schnellen Gruppenaktionen möglichst viel Schaden zu verursachen. Schon beim dritten Mob gab es das erste Todesopfer und bis zum Herbst des Jahres 2079 stiegen Gewaltbereitschaft und Zerstörungswille der Teilnehmer stark an.

Ähnliche Einträge